Suche starten
Suche starten
Mittwoch, 22. November 2017

Schulische Förderung an der Raphael-Schule

Die Hauswirtschaftskunde

Hauswirtschaft

Dem Lernbereich Hauswirtschaft kommt eine bedeutende Rolle in der Erziehung zur Selbstständigkeit unserer Schüler zu. Die räumliche Ausstattung der Schule mit Lehrküchen, Räumen zur Wäschepflege und einer Trainingswohnung ermöglicht diese Sebstständigkeitserziehung in besonderer Weise.

Bild 1

In den drei Lehrküchen mit unterschiedlichen Arbeitshöhen werden vom ersten Schuljahr an aufeinander aufbauend, immer wieder übend und festigend Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Selbstversorgung vermittelt. Dabei orientiert sich der Unterricht an den gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnissen unserer Schüler und Schülerinnen und ihrem jeweiligen Lebensalter.

Der Unterricht beinhaltet das gesamte Spektrum hauswirtschaftlicher Tätigkeiten:

  • Grundlagen für ein fachgerechtes Arbeiten im Haushalt (z.B. Orientierung in der Küchenzeile, Arbeitsvorbereitung und Hygiene, Gefahren im Haushalt erkennen)
  • Hauspflegerische Arbeiten (z.B. Sauberkeit und Ordnung, Mülltrennung, Reinigungs- und Pflegearbeiten)
  • Umgang mit Nahrungsmitteln und Grundfertigkeiten bei deren Verarbeitung
  • Kennenlernen von Haushaltsgeräten (richtige Handhabung, Grundfunktionen, Pflege)
  • Zubereitung von Gerichten (z.B. kalten Speisen und Mixgetränken)
  • Gesunde Ernährung (Unterscheidung gesunde / ungesunde Nahrungsmittel)
  • Einkäufe planen und organisieren bzw. unter Anleitung ausführen.

Wie bei kaum einem anderen Unterrichtsfach überschneiden sich die Themenkomplexe mit den Inhalten anderer Lernbereiche. Inhalte der Fächer Deutsch und Rechnen werden im Hauswirtschaftsunterricht angewendet und geübt.

Bild 2

Neben dem Erwerb hauswirtschaftlicher Grundfertigkeiten (schneiden, rühren) sind auch Lebensmittelkunde, Ernährungsberatung, Einkaufsplanung unter Berücksichtigung eines vorgegebenen Finanzbudgets und der Aufbau von Schülerfirmen (Salatladen, Brötchenexpress) Inhalte des Hauswirtschaftsunterrichts an unserer Schule.

Den individuellen Möglichkeiten unserer Schüler entsprechend arbeiten wir mit Medien wie Bildrezepten und Kochbüchern. Durch die zentrale Lage unserer Schule mit einer Anzahl von Lebensmittelgeschäften in der Umgebung wird schon der Einkauf der benötigten Lebensmittel zu einem Baustein des Unterrichts.

Bild 3

Während unsere jüngeren Schüler z.B. für die Einkaufsliste und den Einkauf noch der Hilfe durch ihre Lehrer bedürfen, werden sie bei wachsender Kompetenz und Selbstständigkeit in die Lage versetzt, mit immer weniger Unterstützung einzelne Gerichte (z.B. eine Nachspeise, einen Salat, Gebäck) oder eine vollständige Mahlzeit für ihre Klasse zuzubereiten. Dazu gehören auch die Auswahl eines Rezeptes, die Planung und Durchführung des Einkaufs, die Zubereitung der Speisen mit den nötigen Hilfsmitteln, das Eindecken und spätere Abräumen des Tisches und das abschließende Säubern der Küche.

Für die Schüler der Berufspraxisstufe beinhaltet dies auch das sachgerechte Einräumen, Ausräumen und Bedienen der Spülmaschinen, mit denen die Küchen der Berufspraxisstufe und unserer Übungswohnung ausgestattet sind. Außerdem betreiben Klassen der Berufspraxisstufe Schülerfirmen. Der Brötchenexpress und der Salatladen bietet die Möglichkeit belegte Brötchen oder einen Salatteller zu bestellen. Die jeweilige Klasse kümmert sich hier sowohl um die Bestellung, den Einkauf, das Zubereiten, das Ausliefern und Kassieren, als auch um die Abrechnung.

Copyright Raphael-Schule Recklinghausen 2017 Impressum