Search
Search
Donnerstag, 2. Februar 2023

Aktuelles aus der Raphael-Schule

Neuigkeiten aus der Schule und dem Förderverein

Aktuelles aus der Raphael-Schule

Die S4 entdeckt die Kunst der Aborigines
Lea Hildebrand
/ Kategorien: S-Stufe (Mittelstufe)

Die S4 entdeckt die Kunst der Aborigines

"Dot Painting"

Seit mehreren Wochen beschäftigt sich die S4 im Rahmen des Kunstunterricht mit dieser besonderen Kunst.


Zunächst lernten wir die Aborigines kennen. Die Aborigines sind die Ureinwohner Australiens. Sie besiedelten vor etwa 40.000 Jahren den Kontinent. Dargestellt wurden und werden meist Tiere oder bunte Muster, die sich ganz oft aus Punkten zusammensetzen. Punkte spielen eine große Rolle in der Kunst der Aborigines. Deswegen nennt man das auch „Dot-Painting“, was auf Deutsch „Punkt-Malerei“ bedeutet.

Die ersten Versuche waren gar nicht so einfach. Man muss mehrere Dinge beachten wie z.B. den passenden Abstand. Mit Wattestäbchen mussten wir kleine Punkte eines Mandalas ausfüllen.


Image
 
Image


Die Punkte wurden immer feiner und wir nutzten dieses Mal Zahnstocher. Zur Technik: Man muss den Pinsel oder das Wattestäbchen immer wieder mit Farbe versehen, wenn man schöne und deutliche Punkte haben möchte.

Image
Image


Auch die schulinternen Ipads kamen zum Einsatz. Wir verbesserten unsere Techniken. 

Image
Image
Image


Zum Schluss kombinierten wir die unterschiedlichen Materialien und Techniken. Es kamen Zahnstocher, Wattestäbchen, Nadeln, Bleistifte und Pinsel zum Einsatz. Nun bemalten wir Steine, um sie im Anschluss in der Nachbarschaft der Schule zu platzieren um anderen Leuten eine Freude zu bereiten. 

Image
Image
Image
Image
Image


Unser Fazit: Für das Dot Painting benötigt man viel Ausdauer, Geduld und Disziplin.

Uns hat es trotzdem allen sehr viel Spaß gemacht!

Vorheriger Artikel Fleißig für den Weihnachtsbasar
Drucken
289 Bewerten Sie diesen Artikel
1.7

Unser Archiv

Copyright Raphael-Schule Recklinghausen 2023 Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung